#4 Tipp für schwierige Verhandlungssituationen

Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden willst.

Die negative Fassung ist als gereimtes Sprichwort bekannt: „Was du nicht willst, dass man dir tu, das füg auch keinem andern zu.“ Für ein respekt- und rücksichtsvolles Miteinander haben Generationen von Eltern diesen Spruch ihren Kindern als Goldene Regel mit auf den Lebensweg gegeben. Wenn wir auf dem Spielplatz ein anderes Kind mit der Schippe auf den Kopf geschlagen haben, sagte unsere Mutter: „Hör auf damit. Du willst doch auch nicht, dass dich jemand mit der Schippe schlägt!“

Auf den ersten Blick macht das Sinn. Wer will auch schon mit einer Schippe geschlagen werden. Aber in den meisten Lebensbereichen jenseits des Spielplatzes wirkt die Anwendung der Goldenen Regel geradezu ignorant und kaum auf Erfolg gepolt. Stellen Sie sich eine Führungskraft aus dem Rechnungswesen vor. Ein hochkompetenter, in jedem Detail versierter Mitarbeiter, für den auch die letzte Nachkommastelle bedeutsam ist. Dieser Mitarbeiter trifft mit einer Entscheidungsvorlage auf eine Geschäftsführung, die an Details keinerlei Interesse hat, sondern nur wissen will, ob die Vorlage plausibel hergeleitet und intern abgestimmt ist sowie einen Vorteil für das Unternehmen bringt. Man kann sich leicht vorstellen, dass die Vorlage bestenfalls zur Überarbeitung zurückgewiesen wird und der Mitarbeiter seinen Ruf als Erbsenzähler gefestigt hat.

Auch in Verhandlungen begegnet man der Anwendung dieser Goldenen Regel häufig. Anstatt sich damit zu beschäftigen, was der Verhandlungspartner will, stellt man sich die Frage, was würde ich wollen. Marketingfachleute wissen schon immer, dass sich Erfolg dann einstellt, wenn ein Unternehmen an den Kundenwünschen ausgerichtet ist und nicht an den eigenen Vorstellungen. Also geht es darum, einen Suchprozess zur Ermittlung der Kundenerwartungen bei sich und im Unternehmen in Gang zu setzen.

Tipp4: Behandle andere also nicht so, wie du von Ihnen behandelt werden willst, sondern so wie sie von Dir behandelt werden wollen. Das ist die Platin-Regel, mit der Sie in Verhandlungen leichter und schneller zu einer Vereinbarung kommen.

Melanie Swirzina

Best Practice Institute GmbH

http://www.best-practice-institute.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.