Beitragsreihe zur Nachhaltigkeit von Weiterbildung

Multi-Trainer Konzepte

Immer häufiger wird uns die Frage gestellt, wie die Nachhaltigkeit von Weiterbildungsmaßnahmen und Seminaren gesteigert werden kann. Der nachfolgende Artikel ist Bestandteil dieser Blog-Beitragsreihe.

Warum nutzen wir nicht häufiger das Wissen und Können von mehreren Experten, um etwas zu lernen? Selbst im viel kritisierten Schulsystem lassen wir unsere Kinder in Mathematik, Deutsch und Englisch von unterschiedlichen Lehrern unterrichten.

Im Markt für Seminare und Weiterbildung gibt es viele gute Trainer. Diese Trainer sind so gut, weil sie Experte in einem Gebiet sind und sich darin kontinuierlich weiterbilden. So verbessern sie Tag für Tag ihre Methoden und Inhalte der Seminare und helfen uns als Teilnehmer dabei effizienter zu lernen.

Darüber hinaus gibt es jedoch Lernfelder, die sehr umfassend sind und kaum in allen Facetten von einem einzelnen Experten abgedeckt werden können bzw. zum Teil aufeinander aufbauen. Als alltägliches Beispiel kann hier das Thema „Präsentation“ genannt werden. Ein Schwerpunkt ist natürlich das Präsentieren auf der Bühne vor Publikum. Der andere Schwerpunkt, der in den letzten Jahren immens an Bedeutung zugenommen hat, ist die maßgeschneiderte Erstellung von Präsentationsunterlagen. Zwei Themenbereiche, die selten in der Expertise eines einzelnen Trainers vereint sind.

Speziell entwickelte Multi-Trainer-Konzepte

Diese Problematik ist uns bewusst und als Lösung dazu haben wir zu verschiedenen Lernfeldern Multi-Trainer-Konzepte entwickelt.

Was kann man sich unter Multi-Trainer Konzepten vorstellen? Gemeinsame Methodenkonzeption, inhaltliche Trainerkooperation, Absprachen zu Ergebnissen und Lernzielen, trainingsübergreifende Übungen sowie ein direkter Lerntransfer durch Nutzung der Ergebnisse in darauffolgenden Trainings: So stellen wir sicher, dass das Know-How von mehreren guten Trainern den Teilnehmern zur Verfügung gestellt wird.

Die einzige Voraussetzung ist die mittelfristige Planung von Weiterbildungsmaßnahmen. Die Teilnehmer sollten die verschiedenen Trainings im Rahmen des „Multi-Trainer-Konzeptes“ besuchen können. Es sollte ausreichend Zeit zwischen den Veranstaltungen liegen, so dass die Trainer die Option haben, sich untereinander abzusprechen.

 

Ihr Best Practice Institute Team

http://www.best-practice-institute.com

Ein Kommentar

  • Wie wäre es z.B. mit Einkauf & Qualität oder Vertrieb & Qualität. Eine Hürde oder eine Chance? Wir Trainer von BPI glauben das es für alle Unternehmen eine Chance ist, hier aktiv zu werden. Die ausgearbeiteten Konzepte sind schon in der Pipeline.
    Herzliche Grüße Vera Bütow Trainerin für Qualität & Struktur & Wohlbefinden bei BPI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.