BPI Projekt-Coaching im Nachwuchsförder-Programm

Den Abschluss von langfristig angelegten, firmeninternen Nachwuchsförder-Programmen bildet oft ein vom Vorstand ausgewähltes Projekt mit hochkarätig besetztem Lenkungsausschuss.

Als direkte Unterstützung des Nachwuchsförder-Programms eines BPI-Kunden, wurde dem Projektteam ein Coaching-Budget zur freien Verfügung gegeben. Ziel war es seitens der Personalentwicklung, den Teilnehmern einen erfahrenen Projektcoach an die Seite zu stellen. So hatten die Teilnehmer immer die Chance den Projektcoach unbürokratisch bei kritischen Phasen im Projekt hinzuziehen, praxisnah im Training-on-the-job Format.

BPI unterstützt Nachwuchskräfte als Projektcoach

Vor ein paar Wochen wurden die Ergebnisse nach 8 Monaten Projektarbeit dem Vorstand und Lenkungsausschuss präsentiert und die Teilnehmer konnten erfolgreich das Nachwuchsförder-Programm abschließen. An dieser Stelle einen „herzlichen Glückwunsch“ an das Projektteam!

Zu welchen Zeitpunkten im Projekt wurde die Unterstützung des Projektcoaches angefragt?

  • Aufbau und Erstellung von Vorstands-Präsentationen
  • Klare Strukturierung der Vorgehensweise zu Projektbeginn
  • Aufbereitung von Projekt-Ergebnissen
  • Lenkungsausschuss-Support und Stakeholder-Management
  • Und für einen unvoreingenommene aber erfahrenen Blick von außen

Was waren aus BPI-Sicht die Top 3 Erfolgsfaktoren für die Projektunterstützung?

  • Zeitliche Flexibilität des Coaches bei räumlicher Nähe zum Projektteam
  • Konzeptionelle Freiheit der Teilnehmer durch eigene Fehler zu lernen
  • Wertfreie Moderation inhaltlicher Diskussionen

Wir freuen uns auf den Start des neuen Nachwuchsförder-Programms und wünschen allen Bewerbern viel Erfolg.

Axel Hamann

Ihr Best Practice Institute Team

http://www.best-practice-institute.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.