#38 TIPP DIE KUNST DES SMALLTALKS

Tipp38: Smalltalk: Die Kunst des Plauderns

Unter Smalltalk versteht man ein Alltagsgespräch, das spontan, locker, zufällig und in umgangssprachlicher Art geführt wird. Es soll das sprichwörtliche Eis brechen und so einen wichtigen Beitrag zum Aufbau einer positiven Beziehung ebnen. Das Plaudern unterliegt keinen definierten Regeln, an denen man sich festhalten könnte. Dennoch kann man Does and Dont´s benennen.

Ein Smalltalk ist dann gelungen, wenn Sie mit Witz und Esprit etwas von sich selbst preis geben, Humor zeigen, gute Laune verbreiten und daran interessiert sind, sich kennenzulernen und Gemeinsamkeiten zu finden. Es geht nicht darum, platt und vordergründig etwas zu verkaufen, sondern Sie wollen Vertrauen und Sympathie erzeugen. 

Das Fundament, auf dem sich ein gelungener Smalltalk entwickeln kann, ist aufrichtiges Interesse, Anteilnahme und Respekt. Nur dann wird sich Ihr Gesprächspartner öffnen und mitmachen. Dann macht Plaudern erst richtig Spaß.

Was aber, wenn es Ihnen schwer fällt, den Einstieg in ein solches Gespräch zu finden? Stellen Sie Fragen, räumen Sie Ihrem Gesprächspartner Redezeit ein, fragen Sie nach. Aber vermeiden Sie kommunikative Sackgassen (Schönes Wetter heute, nicht wahr? Sind Sie öfters hier? Und sonst?)

Nimmt das Gespräch auf Basis einer gut gewählten Frage dann Fahrt auf, gilt es, den Schwung beizubehalten:

  • Mimik einsetzen; lächeln
  • Komplimente machen
  • Besserwisserei vermeiden
  • Abstand halten; Niemandem zu nahe treten
  • Das Gesagte durchgehen und Anschlußfragen auswählen (z.B.):
    • Hobbys und Interessen
    • Aktuelle Situation
    • Bücher, Filme
    • Reisen 
  • Bestimmte Themen vermeiden; Tod, Sex, Krankheit, Politik, Geld, Religion

Tipp 38: Smalltalk kann man überall betreiben. Smalltalk ist der Door-Opener, um andere Menschen und Sachverhalte kennenzulernen.

Melanie Swirzina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.