#3 Tipp für schwierige Verhandlungssituationen

Tipp3: Halte Blickkontakt, wenn es wichtig wird.

Sie wollen Ihre Liebste, Paula, mit einem Heiratsantrag nebst einem lupenreinen Einkaräter überraschen.  Sie sind sich ziemlich sicher, dass Sie „Ja“ sagen wird, aber nicht 100%ig. Es kommt zum klassischen Heiratsantrag auf einer Parkbank in den Rheinterrassen. Und während Sie vor Ihrer Angebeteten knien, Ihr ewige Liebe und Treue schwören und um Ihr Ja-Wort bitten, gucken Sie in der Gegend herum. Zwei Dinge sind jetzt ganz sicher. Paula wird nicht glauben, dass dies der bedeutendste Moment in Ihrer beiden Leben ist. Und Sie haben die Chance verpasst, in Ihrem Gesicht Jubel, Zögern oder gar Ablehnung zu lesen.

Mangelnder Blickkontakt gehört zu den leicht vermeidbaren Fehlern in Verhandlungen und dennoch lässt er sich oft beobachten. Mit fatalen Auswirkungen; denn 50% der Aussagekraft eines wichtigen Statements gehen verloren, wenn der Blickkontakt fehlt. Neben der verlorenen Aussagekraft gibt man bei mangelndem Blickkontakt aber auch die Chance auf, im Gesicht des Partners die Wahrheit, die erste Reaktion zu lesen.

Mit dem Lesen eines Gesichts, der sogenannten Entzifferung der Mikromimik, beschäftigt sich die Wissenschaft. Kleinste, unbewusste Muskelbewegungen überführen Lügner und Kriminelle. In Verhandlungen offenbart die Mikromimik die wahrheitsgemäße Reaktion des Partners auf ein Angebot oder eine wichtige Aussage – und das kulturübergreifend im Bruchteil einer Sekunde. Die Entzifferung der Mikromimik ist eine hohe Kunst. Manche Menschen verfügen über diese Fähigkeit (einfach so), andere können sie erlernen.

Hätten Sie Paula also fest in den Blick genommen und hätten Sie ihre Mikromimik entziffert, hätten Sie ihre wahrheitsgemäße Reaktion auf Ihren Antrag erfahren. Und welches Ja-Wort könnte überzeugender sein als das, welches durch die Entzifferung der Mikromimik Bestätigung findet.

 

Tipp3: Denken Sie an den Blickkontakt, wenn es wichtig wird. Seien Sie sich bewusst, wie sehr Ihre Aussage verstärkt wird, wenn Sie Ihren Verhandlungspartner anschauen. Zum Thema der Mikromimik kann man sich schulen lassen, sollte man nicht zu den naturgegebenen Talenten gehören. Wer mehr über Mikromimik erfahren möchte, dem sei folgender Link empfohlen.

http://www.beobachter.ch/justiz-behoerde/buerger-verwaltung/artikel/mikromimik_der-geheimcode-unseres-gesichts/

Und natürlich unser Training „Mimik-Resonanz“ von BPI.

Die Wahrheit steht uns ins Gesicht geschrieben

 

Melanie Swirzina

Best Practice Institute GmbH

http://www.best-practice-institute.com/leistung/inhouse-trainings-for-einkauf-vertrieb/

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.